Neuer Kompost Kasten und noch so einiges im DIY Department :)

Hallo Ihr Lieben, 
heute mal wieder ein wenig Garten Geschichten hier.
Wenn man kein risen Budget hat dann muss man bekanntlich improvisieren. 
Und ich hasse Verschwendung, denn man kann immer etwas aus alten Sachen herstellen, richtig :)

Und das mache ich hier auf dem Blog schon seit einiger Zeit.

Doch es musste endlich ein neuer Kompostkasten her.
Aber zuerst die unschöne Wahrheit vorweg.
Hier ist es wie es die letzten Jahre immer ausgesehen hatte,
mit mehr oder weniger Kram drum rum.


Das was Ihr alles an trockenem Holz seht ist der Rückschnitt der Rosen und Himbeeren, 
Rasen und trockener Hecke.
Apropos Hecke, das tote Ding im Hintergrund gehört zum Glück nicht uns. 
Die trockene Hecke ist die der Nachbarn.

Also wie gesagt, damit ich nächstes Jahr feinen Kompost habe, dachte ich mir muss was Praktisches neues her, was auch wirklich Kompost macht, denn das olle alte Ding hatte nun wirklich ausgedient.
(Keine Sorge hier wird nichts weggeschmissen, was ich aus der Tonne gemacht habe, seht ihr im nächsten Post;))

Ich wollte etwas schickes in schwarz, also alle Geschäfte durchstöbert und dann bei einer lokalen Gärtnerei einen Bausatz gefunden. 
Und hier ist das gute Stück.


Ich habe da noch ein wenig Draht drunter getackert, und als Zwischenwand ebenfalls, 
 damit das grosse Nagegetier nicht unbedingt mit durchschlüpft.
Und zum Vergleich die alte Tonne...


Schon ein Unterschied, was? :)

Also alles zusammengesetzt und an der richtigen Platz gestellt...
So schaut`s dann aus.



Der Cheff war auch zur Inspektion anwesend! :)


Und nun in voller Pracht!!!
Schaut irgendwie wie ein Möbelstück aus, findet Ihr nicht?


Die Plattform im Vordergrund ist eine alte Betonplatte auf dem die alte Tonne stand.
Die Findet aber auch bald eine Verwendung :)
ich bin mal gespannt auf eure Meinung.
Habt es ganz fein heut und ich geniesse mal ein wenig den regen mit meinen Pflänzchen zusammen.

Lydia

Kommentare

Beliebte Posts